Waldburg-Zeil Kliniken
Zeit für Patienten. Perspektiven im Job. Weiter denken.
 
 
 
 

BEHANDLUNGEN NICHT AUFSCHIEBEN!

Am 4. Februar ist Weltkrebstag

Aulendorf - Nach einer Tumorbehandlung kann eine Reha auch jetzt, während der Pandemie, unterstützen und helfen, körperlich und seelisch wieder zu genesen und mit der persönlichen Krise besser umgehen zu lernen. 
Auch während der Coronapandemie gibt es Erkrankungen wie Krebs, deren Behandlung keinen Aufschub duldet. Deshalb kommen auch jetzt  viele Patienten in das Parksanatorium Aulendorf.   
  
2020 wurde bei rund 2,7 Millionen Menschen in der EU Krebs entdeckt.1,3 Millionen Menschen starben. In Deutschland waren es 2019 231000 Menschen, die an Krebs starben. Auch während der Coronapandemie gibt es Erkrankungen wie Krebs, deren Behandlung keinen Aufschub duldet. Deshalb werden im Parksanatorium Aulendorf auch jetzt viele Patienten behandelt.   
  
 

Nicht allein gelassen werden

 
Es ist wichtig, auch während der Corona-Pandemie Behandlungen nicht aufzuschieben.   
  
Patient Kai Wolff ist überzeugt: 
„Nach meiner Krebserkrankung war die Reha ein wesentlicher Bestandteil meiner physischen, vor allem aber psychischen Genesung. Der offene Austausch mit anderen Betroffenen hier im Parksanatorium Aulendorf und der auf mich abgestimmte Therapieplan haben mich in kurzer Zeit wirklich weiter gebracht.  
  
Selbst jetzt während der Pandemie ermöglicht mir das den widrigen Umständen angepasste Therapiekonzept, das von dem kompetenten und umsichtigen Team hier in Aulendorf umgesetzt wird, einen großen Schritt vorwärts bei der Bewältigung meiner persönlichen Krise.“  
  
 
 
  
  
Pressemeldung vom 4.2.2021  
  
 
Veröffentlicht am: 04.02.2021  /  News-Bereich: News vom Träger
Artikel versenden
Artikel drucken