Waldburg-Zeil Kliniken
Zeit für Patienten. Perspektiven im Job. Weiter denken.
 
 
 
 

SEHNEN UND MUSKELN IN FARBE

Klinik Oberammergau nutzt hoch auflösenden Ultraschall und Elastographie

Oberammergau - Sehnen, Faszien und Muskeln werden in der Klinik Oberammergau ab sofort bei Ultraschalluntersuchungen farbig dargestellt. Möglich macht dies das High-End-Ultraschallgerät, das die Klinik seit Kurzem in der Abteilung von Chefarzt Dr. Peter Keysser nutzt. 
"Damit lassen sich unterschiedliche Elastizität und Spannung der verschiedenen Gewebestrukturen viel genauer bildlich darstellen", sagt der erfahrene Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie und Sportmediziner. "Wir setzen die sogenannte Elastographie insbesondere in der Sportmedizin ein, um zum Beispiel Gewebeveränderungen in der Achillessehne, der Patellarsehne, in der Rotatorenmanschette sowie an Muskeln und Faszien auf die Spur zu kommen".   
  

Belastungsfrei und ohne Strahlenanwendung

  
  
Auch für weniger sportlich orientierte Rheuma- beziehungsweise Schmerzpatienten bringt die innovative Technik Vorteile: Bei chronischen Schmerzsyndromen können unter anderem Muskelverspannungen, also "Myogelosen", oder so genannte "Triggerpunkte" identifiziert, farbig dargestellt und in der Folge gezielt behandelt werden. Gut zu wissen: Elastographie ist für die Patienten völlig belastungsfrei und ohne Strahlenanwendung.  
"Nach einer präzisen Diagnostik behandeln wir an unserer Klinik neben physikalischen und manualtherapeutischen Maßnahmen ergänzend auch mit punktgenauer Infiltrationstherapie durch Injektionen und Stoßwellentherapie", erklärt der Chefarzt.   
  
In der Hand erfahrener Untersucher und Therapeuten hilft die Elastographie, zusätzliche Informationen über die Erkrankung zu erhalten und durch die Bildgebung zu dokumentieren. "Wir prüfen so auch, wie die Therapie verläuft und ob sie anschlägt." Keysser, der als einer von wenigen Orthopäden und Sportmedizinern über die höchste Ausbildungsstufe der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM Stufe III) verfügt, wendet diese Verfahren nicht nur bei seinen Patienten an. Er vermittelt auch seit Jahren die Untersuchungstechniken in entsprechenden zertifizierten Ultraschallkursen für Ärzte, die regelmäßig an der Klinik Oberammergau angeboten werden.   
  
Hier finden Sie den Artikel als Bilddatei
  
  
  
  
Artikel aus: Garmischer Tagblatt vom 05.02.2022  
  
  
  
Veröffentlicht am: 08.02.2022  /  News-Bereich: Aus unseren Kliniken
Artikel versenden
Artikel drucken
 
home