Waldburg-Zeil Kliniken
Zeit für Patienten. Perspektiven im Job. Weiter denken.
 
 
 
 

VERABSCHIEDUNG VON DR. BERND ANGER ALS CHEFARZT

Aufbruch zu Neuem

Bad Salzelmen – Der langjährige Chefarzt PD Dr. Bernd Anger übergibt an Dr. Bettine Bilsing - und bleibt „seiner“ Klinik weiterhin treu. 
PD Dr. Bernd Anger, langjähriger Chefarzt an der Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen, ging im April 2019 in den Ruhestand.  
Mit einem fast familiären Festakt würdigten der Träger des Hauses, vertreten durch die Unternehmensführung, Kollegen, Geschäftspartner und Wegbegleiter sein Wirken. Seit mehr als 15 Jahren leitet Anger die onkologische und die pneumologische Abteilung der nördlichsten Waldburg-Zeil Klinik als Chefarzt.  
Zum 1. Mai übergibt er an seine Oberärztin Dr. Bettine Bilsing.   
  
 

Ein Leben lang für die Patienten da

 
„Dr. Bernd Anger setzte sich sein ganzes Berufsleben lang zum Wohle von Patienten ein. An der Universität in Ulm sowie in Amerika ging es ihm darum, Tumorerkrankungen besser zu verstehen, um sie effektiver behandeln zu können. Als Arzt am Krankenhaus setzte er seine Fachkenntnisse direkt in der Therapie onkologischer Erkrankungen ein. In der Reha schließlich geht es ihm darum, Patienten den Weg zurück ins Leben nach schwerer Krankheit zu ebnen“, würdigte Ellio Schneider, Geschäftsführer der Waldburg-Zeil Kliniken, die Verdienste Dr. Angers.  Geboren 1951 in Kreiensen in Niedersachsen, wechselte Anger nach dem Abitur in Bad Gandersheim zunächst von 1969 bis 1971 an die Offiziersschule der Luftwaffe nach München. Von 1971 bis 1977 studierte er danach Medizin in Ulm, promovierte und blieb bis 1978 als Assistenzarzt in Ulm.  
  
 

Von der Forschung ins Krankenhaus

 
Anschließend ging Dr. Bernd Anger für zwei Jahre als Research Fellow der Deutschen Forschungsgemeinschaft an das Memorial-Sloan-Kettering-Cancer-Center nach New York. Er beschäftigte sich dort insbesondere mit Fragen zur Tumorimmunologie in der Hämatologie und Onkologie. Als wissenschaftlicher Assistent kehrte er 1981 nach Ulm zurück, absolvierte die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie an der Universität Ulm. Seit 1986 ist Anger Mitglied der Süddeutschen Hämoblastosegruppe. 1988 beschäftige sich Dr. Anger mit der Medizinischen Inbetriebnahmeplanung des Neubaus der Universitätsklinik, später forschte er bis 1989 über myeloproliferative Syndrome im Bereich der molekulargenetischen Forschung.  
  
1991 wurde Dr. Anger habilitiert und er unterrichtete als Gastdozent an der Universität Ulm. Parallel dazu arbeitete er zwischen 1989 und 1998 als 1. Oberarzt in der Krankenhaus Alb-Donaukreis GmbH am Krankenhaus Blaubeuren. Bis 2003 leitete Dr. Bernd Anger die Abteilung für Onkologie an der Deister-Weser-Klinik in Bad Münder. Seit 2003 hat er als Chefarzt der Onkologischen Abteilung an der Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen einen großen Anteil daran, dass der Ruf der Fachklinik für Orthopädie, Onkologie und Pneumologie sich stets weiter festigte.   
  
 

Den guten Ruf der Rehaklinik Bad Salzelmen gefestigt

 
Dabei zeigt sich Dr. Bernd Anger stets von der Notwendigkeit einer fundierten medizinischen Rehabilitation für Krebspatienten überzeugt. Eine stationäre Reha bringt Entlastung und Distanzierung vom Alltag und unterstützt Patienten darin, nach der oft belastenden Therapie wieder zu Kräften zu kommen. Anger legt größten Wert darauf, die Rehabilitation immer wieder neu auf die Fortschritte in der Krebstherapie zu justieren und sucht dazu stets den wissenschaftlichen Austausch mit seinen Kollegen. Insbesondere der Onkotag, der alljährlich in Bad Salzelmen stattfindet, ist ein Weg, dieses Wissen auch an Kollegen und damit Sozialdienste und Patienten weiterzugeben. Auch als Vorsitzender des Vereins für Internistische Onkologie sowie in Angers Mitarbeit in der Krebsliga Magdeburg bzw. der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft zeigt sich dieses Engagement.  
  
 

Unterwegs in den kreativen Unruhestand

 
Sein tiefgehendes Fachwissen kommt auch den Patienten der traditionsreichen Abteilung für Pneumologie zu Gute, der er ebenfalls vorsteht. Der Ausbildung von Studenten widmete sich Anger kontinuierlich als Privatdozent wie auch der Weiterbildung für niedergelassene und andere Kollegen.  
  
Seine Kollegen und Mitarbeiter schätzen seine überlegte, ausgeglichene Führung, sein Interesse, über die Grenzen seines Fachgebietes hinaus zu denken und neue Entwicklungen aufzugreifen. „Wir freuen uns deshalb sehr, Dr. Anger in einen kreativen Unruhestand zu verabschieden“, sagt die Klinikdirektorin der Rehabilitationsklinik, Orlen Freier. Der scheidende Chefarzt habe Neuentwicklungen bei den Waldburg-Zeil Kliniken stets unterstützt und zuletzt auch die Neugestaltung des Patientenfragebogens und dessen Umsetzung in eine Patienten-App als Vorstufe der elektronischen Patientenakte mit begleitet. „Dr. Bernd Anger wird uns auch in Zukunft beratend unterstützen. Wir schätzen es deshalb sehr, dass er seine immense medizinische, berufliche wie organisatorische Erfahrung einbringt und uns projektbezogen im Rahmen der Digitalisierung unseres Hauses zur Seite steht.“   
  
Die Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen ist eine Fachklinik für Orthopädie, Onkologie und Pneumologie. Sie liegt im Salzlandkreis in einem pittoresken Kurstädtchen an der Stadtgrenze zu Magdeburg und verfügt über 252 Betten. Ca. 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich seit fast 25 Jahren um jährlich 3700 Patientinnen und Patienten.   
  
 
 
Veröffentlicht am: 30.05.2019  /  News-Bereich: News vom Träger
Artikel versenden
Artikel drucken