Waldburg-Zeil Kliniken
Zeit für Patienten. Perspektiven im Job. Weiter denken.
 
 
 
 

50 JAHRE KLINIK OBERAMMERGAU - IHRE GESUNDHEIT IST UNSERE PASSION

Dreiklang im Alpenvorland - Schmerz, Rheuma und Hausarzt unter einem Dach - ambulant im MVZ versorgt

Oberammergau – Schmerz, Rheumatologie und hausärztliche Versorgung sind die Schwerpunkte des Medizinischen Versorgungszentrums, kurz MVZ an der Waldburg-Zeil Klinik Oberammergau. Das Ärztezentrum auf dem Lärchenhügel steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen, nicht nur den Patienten der renommierten Fachklinik.
Wie eine Gemeinschaftspraxis bietet das MVZ eine umfassende medizinische Betreuung für alle Generationen an und arbeitet eng mit allen Fachabteilungen der Klinik Oberammergau zusammen. „Wir wollen die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sichern helfen“, so Daniel Nauroth, zu dessen Aufgabengebiet das Ärztehaus gehört. „Deshalb haben wir für unsere Ärzte die Möglichkeit geschaffen, neben ihren Klinikverpflichtungen auch ambulant als Fachärzte wie in einer Gemeinschaftspraxis Patienten zu behandeln. Klinische Erfahrung kombiniert mit dem umfassenden Blick eines Allgemeinmediziners ist unsere Stärke“.  
  
 

Akupunktur - die älteste Heilmethode der Welt

  
  
Zum MVZ Oberammergau gehört auch eine Dependance im nahegelegenen Murnau am Staffelsee, in der der Schwerpunkt neben Schmerzdiagnostik und -therapie auf Akkupunktur gelegt wird. „Die Reizung von Akupunktur-Punkten mittels feiner Nadeln ist die älteste Heilmethode der Welt. Dabei werden an zuvor bestimmten Körperstellen kleine Einstiche mithilfe von Akupunkturnadeln gemacht“, erläutert Klinikmanager Daniel Nauroth. Die Wirksamkeit und der Erfolg dieser Methode sind bei der Behandlung vieler Krankheitsbilder durch zahlreiche klinische Studien wissenschaftlich belegt.   
  
Die Grundlage einer Behandlung in Murnau wie in Oberammergau ist eine umfassende Befundaufnahme und Diagnostik. Hierbei ist es wichtig, die körperlichen und psychosozialen Probleme genau zu analysieren, um ganzheitlich und effektiv im Sinne eines Bio-psychosozialen Schmerzmodells behandeln zu können. Durch die fachliche Spezialisierung des leitenden Arztes Dr. med. Maximilian Köhler sowie die enge Zusammenarbeit mit der Klinik Oberammergau und deren Fachabteilungen ist eine Behandlung auf einem hohem medizinischen Niveau gewährleistet.  
  
 

Verschiedene Fachärzte und attrakive Öffnungszeiten

  
  
„Schmerzpatienten behandeln wir an beiden Standorten in Oberammergau und in Murnau“, erläutert der Klinikmanager. Patienten können zum Beispiel mit einer Überweisung des Haus- bzw. Facharztes zu Untersuchungen in die Schmerzambulanz kommen. Das gilt auch für rheumatologische Patienten, die sich zur ambulanten Untersuchung und Behandlung in der internistisch-rheumatologischen Ambulanz melden. In Oberammergau behandeln zwei Hausärztinnen im MVZ Patientinnen und Patienten – ein großer Vorteil für das Ammertal, findet Nauroth, während in anderen Gegenden Allgemeinärzte ihre Praxen schließen. „Für das gesamte Ärzteteam in unserem Ärztehaus haben wir eine Telefonnummer eingerichtet, damit Patienten noch schneller einen Termin vereinbaren können“, so Daniel Nauroth.   
  
Ärztlicher Leiter ist Dr. med. Reinhard Hollatz, Oberarzt der Klinik Oberammergau. Ambulante Versorgungszentren nehmen einen zunehmend höheren Stellenwert in der ambulanten Patientenversorgung ein. Das MVZ Oberammergau hat es sich im Oberland zur Aufgabe gemacht, mit verschiedenen Fachärzten und attraktiven Öffnungszeiten Bürgerinnen und Bürger jeden Alters haus- und fachärztlich zu behandeln. Das MVZ befindet sich auf dem Gelände der Klinik Oberammergau, Eingang durch das Therapiezentrum. Parkplätze sind vorhanden.  
  
Hier finden Sie den Artikel als PDF-Download
  
  
Artikel aus Garmischer Tagblatt v. 21.05.2022; PDF-Version ca. 600 KB 
  
  
 
  
  
  
  
Veröffentlicht am: 24.05.2022  /  News-Bereich: Aus unseren Kliniken
Artikel versenden
Artikel drucken
 
home